Home/Projekte Aktuell/News Aktivitäten Qualitätssiegel Euregiogebiete Projektteilnehmer Netzwerke Antibiotic Stewardship
Sprachauswahl Deutsch
Sprachauswahl Nederlands

 

 

Dokumente und Informationsmaterial

Sie gehören zu den Teilnehmern am EurSafety Health-Net Projekt, die einen Zugang zu den durch das Projekt ausgearbeiteten Dokumenten besitzen. Darüber hinaus können Sie sich auch spezielle Projektbilddaten und Projektinformationen herunterladen. Wählen Sie hier zunächst Ihren Memberbereich aus. Als nächstes werden Sie nach Ihrem Usernamen und Passwort gefragt. Sobald Sie Ihre Daten korrekt in das Login-Fenster eingegeben haben, gelangen Sie in Ihren Memberbereich.

 

Bildmotiv1 Bildmotiv2 Bildmotiv3 Bildmotiv4 Bildmotiv5 Bildmotiv6
EurSafety Akademien
Einleitung
Euregionale Akademie (Nord)
Euregionale Akademie (Süd)
Aktuelles/Termine

Mittwoch, 17.12.2014
Fortbildungs-veranstaltung des IQN am 17.12.2014

in Kooperation mit der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fortbildung und der Euroregionalen Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd): „Multiresistente Erreger im Praxisalltag - was muss die med. Fachangestellte wissen?“ Verweissymbol[Programm]

Anmeldung erforderlich unter Nord- rheinische Akademie für ärztl. Fort- und Weiterbildung:
Frau Anja Cremer, Tel. 0211/ 4302-2835 e-Mail: anja.cremer[at]aekno.de
Web: www.akademie-nordrhein.de

•••••

Dienstag, 25.11.2014
euPrevent-EDUCAP-Kongress „Patient Safety in the EMR” am 25.11.2014

Nachdem sich der zweite euPrevent-EDUCAP-Kongress mit dem Thema „Antibiotic Stewardship“ beschäftigt hatte, wendet sich nun die dritte Veranstaltung im Kasteel Vaalsbroek dem großen Thema „Patientensicherheit“ zu. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 25.11.2014, zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr wieder in der Gemeinde Vaals statt.

•••••

 

 

 

Euregionale Akademie
für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd)

News & Termine

25.11.2014 – euPrevent-EDUCAP-Kongress „Patient Safety in the EMR”s

Nachdem sich der zweite euPrevent-EDUCAP-Kongress mit dem Thema „Antibiotic Stewardship“ beschäftigt hatte, wendet sich nun die dritte Veranstaltung im Kasteel Vaalsbroek dem großen Thema „Patientensicherheit“ zu. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 25.11.2014, zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr wieder in der Gemeinde Vaals statt. Zu den Referentinnen gehören Frau Anne-Christine Dreue, von der Dutch Flight Academy, Frau Erica van der Schrieck-de Loos, von der CBO in Utrecht, Frau Dr. Annemie Vlayen, von der Universität Hasselt, Frau Judith Hammerschmidt, vom Institut für Patientensicherheit an der Universität Bonn, Frau Prof. Lisette van Gemert-Pijnen, von der Universität Twente, und Frau van der Zanden, von der Patientenrechtsorganisation EPECS. Der neue Minister für Familie, Gesundheit und Soziales der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Herr Antonios Antoniadis, wird ein Grußwort an die Anwesenden richten und an der weiteren Veranstaltung teilnehmen. Das Programm wird in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen die Mitarbeiter der Euregionalen Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd).

Reha-Klinik-Siegel

Mit der Verleihung des Qualitätssiegels für Rehabilitationseinrichtungen der Gruppen 2 und 3 an die Baumrainklinik in Bad Berleburg ist es nun offiziell: auch für Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation gibt es nun die Möglichkeit für einen Siegelerwerb. Maßgeblich beteiligt an der Entwicklung der beiden Siegel und der dazugehörigen Dokumente waren, neben der Euregionalen Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd), der Stiftung euPrevent EMR und der RWTH Aachen, die Vertreterinnen der Universität Bielefeld und des MRE-Netzwerkes Ostwestfalen-Lippe, Frau Prof. Dr. Claudia Hornberg und Frau Helga Nolte, sowie die Vertreter des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes NLGA, Frau Dr. Dagmar Rocker und Herr Peter Bergen.

In Anbetracht der Diversität der Rehabilitationseinrichtungen wurden zwei Qualitätssiegel entwickelt, die den unterschiedlichen Erfordernissen des jeweiligen Einrichtungstyps gerecht werden. Sie finden sämtliche Dokumente auf der Homepage der Stiftung euPrevent EMR unter der Option „euPrevent Qualitätssiegel – Reha-Klinik – Erstes Siegel“. Neben den eigentlichen Siegeltexten finden Sie dort die Auditorenhandbücher/-checklisten, die verwendete Literatur sowie Vorträge und Fotos der Verleihungsveranstaltung in Bad Berleburg.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Euregionalen Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd).

Psychiatrie-Siegel

Die euregionale Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd) und der Rhein-Kreis-Neuss erarbeiten zurzeit in einer gemeinsamen Initiative ein Qualitätssiegel für psychiatrische Kliniken. Der Impuls ging dabei von einer Klinik im Raum Viersen aus. Im Rahmen mehrerer Treffen wurden die Erwartungen und Bedürfnisse an ein solches Siegel geklärt und ein erster Entwurf erarbeitet. Im Oktober dieses Jahres wird dieser Entwurf weiteren Vertretern psychiatrischer Einrichtungen vorgestellt werden.

Siegel für ambulante Pflegeeinrichtungen

Die Euregionale Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd) entwickelt zurzeit in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen ein Qualitätssiegel für ambulante Pflegeeinrichtungen. Die Initiative entstand aus einer Anfrage aus dem Kreis Euskirchen. Dort haben sich die ambulanten Pflegedienste zu einem runden Tisch zusammengeschlossen, der regelmäßig im Kreishaus Euskirchen tagt. Der Siegeltext entsteht in Zusammenarbeit mit einer eigens dafür gebildeten Arbeitsgruppe, die aus Vertreterinnen des ÖGD und einiger ambulanter Pflegeeinrichtungen besteht.

03.09.2014 – euPrevent-EDUCAP-Kongress „Antibiotic Stewardship in the EMR“

Am 03.09.2014 fand der zweite, von der Euregionalen Akademie für Patientensicherheit und Infektionsschutz (Süd) veranstaltete euPrevent-EDUCAP-Kongress im Kasteel Vaalsbroek in der Gemeinde Vaals mit dem Titel „Antibiotic Stewardship in the EMR“ statt. Unter dem Vorsitz des Stiftungspräsidenten Dr. Karl-Heinz Feldhoff präsentierten Vertreter aus allen drei beteiligten Ländern den aktuellen Sachstand zum Thema „Antibiotic Stewardship in der Euregio Maas Rhein“. Zu den Referenten gehörten Frau PD Dr. Wiltrud Kalka-Moll, Herr Dr. Dirk Posthouwer und Herr Dr. Koen Magerman. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Herr Prof. Jacques Scheres.

03.09.2014 – Gemeinde Vaals (NL)

„Am 03.09.2014 findet der zweite euPrevent-EDUCAP-Kongress in Vaals (NL) statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Das Thema dieser Veranstaltung ist das „Antibiotic Stewardship in der EMR“. Renommierte Fachleute aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland werden Ihnen die jeweilige Situation in den genannten Ländern bezüglich der Strategien zur Umsetzung eines Antibiotikamanagements präsentieren. Am Anschluss jedes Vortrages wird es für Sie die Möglichkeit geben, Fragen an den jeweiligen Redner zu stellen. Am Ende der Veranstaltung haben alle Beteiligten die Gelegenheit, das Thema gemeinsam zu diskutieren. Die Konferenzsprache ist Englisch.“ Verweissymbol[Anmeldung und weitere Informationen]

27.03.2014 – Rhein Kreis Neuss

„15. Düsseldorf-Aachener Symposium für Krankenhaushygiene”
Das Düsseldorf-Aachener Symposium für Krankenhaushygiene will Sie wieder wissenschaftlich fundiert und auf aktuellem Stand über die Prävention nosokomialer Infektionen informieren. Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer unseres Symposiums in Düsseldorf begrüßen zu können. Verweissymbol[Anmeldung] Verweissymbol[Programmfolder]

12.11.2013 – Rhein Kreis Neuss

Im Kreishaus Grevenbroich findet an diesem Tag der Workshop „Das Link Nurse Konzept – die Hygienebeauftragten in der Pflege“ zwischen 14 und 16 Uhr statt. Die Euregionale Akademie (Süd) wird ihr Weiterbildungskonzept vorstellen und die Hygienefachkraft der Christophorus Kliniken Coesfeld, Herr Klaus Weitkamp, wird von den Erfahrungen aus der Praxis berichten. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.Verweissymbol[Einladung]

02.10.2013 – Aachen

In den Räumen des Gesundheitsamtes Aachen findet an diesem Tage das Treffen der deutschen Koordinatoren der Euregio Maas Rhein (EMR) statt. Themen werden u.a. das zweite euPrevent-Qualitätssiegel für Krankenhäuser und die neuesten Entwicklungen im EurSafety-Projekt sein.

13.09.2013 – Moers

Auf Einladung des Gesundheitsamtes des Kreises Wesel findet an diesem Tag ein Treffen zwischen den Amtsärzten/-innen und Herrn Grimm von der Euregionalen Akademie (Süd) statt. In erster Linie wird das Thema Hygienebeauftragte in der Pflege behandelt.

09.09.2013 – Heerlen

Im Sitzungssaal des GGD Zuid Limburg in Heerlen, NL, fand das erste Treffen der Leiter der euPrevent-Projektlinien statt. U. a. wurde ein wissenschaftlicher Beirat für die Stiftung euPrevent gegründet. Die Euregionale Akademie (Süd) wurde als  ständiges Mitglied in diesen Beirat berufen.

Im Jahre 2014 wird in voraussichtlich fünf Krankenhäusern der EMR ein Pilotprojekt durchgeführt. Dies gilt als eine Vorstufe zum Projekt „Antibiotikamanagement in der EMR“ (weitere Informationen folgen in Kürze).

05.09.2013 – Bonn

Am 05.09.2013 fand im Institut für Patientensicherheit (IfPS) der Abschluss-Workshop zum Area-PSI-Projekt statt, welches vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) in Auftrag gegeben wurde. Die Akademie wurde im Rahmen der vom IfPS durchgeführten Interviews in die Expertengruppe berufen. Ein Abschlusskongress wird im April nächsten Jahres in Hamburg stattfinden.

03.09.2013 – Gangelt

In den Räumlichkeiten der Gangelter Einrichtungen fand ein Arbeitstreffen mit Vertretern der Katharina Kasper Akademie und Vertretern des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes (NLGA) und der Euregionalen Akademie (Süd) statt. Herr Peter Bergen vom NLGA stellte dort das Curriculum für die Weiterbildung zum Hygienebeauftragten in Altenheimen vor. In dieser Sitzung wurde der Beschluss gefasst, dass die Katharina Kasper Akademie bzw. die Gangelter Einrichtungen ab jetzt Kooperationspartner der Euregionalen Akademie (Süd) sind.

20.08.2013 – Rhein Kreis Neuss

In der Kreisverwaltung Neuss fand ein Treffen zwischen dem Projektkoordinator, Herrn Graw, und dem Akademie-Mitarbeiter, Herrn Grimm, statt. Im Rahmen dieser Zusammenkunft wurde ein Workshop mit dem Thema „Hygienebeauftragte in der Pflege“ für den 12. November 2013 geplant (weitere Informationen siehe oben).